Ambulante orthopädische-traumatologische Rehabilitation

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Ambulante orthopädische-traumatologische Rehabilitation / Angebot nach Ihrer ambulanten Rehabilitation / IRENA

Angebote nach Ihrer ambulanten Rehabilitation

Erhaltungstraining oder "IRENA" (Intensive Reha Nachsorge)

 

Im Anschluss an die ambulante Rehabilitation bieten wir Patienten  ein Erhaltungstraining in weiterführender Form an, um die erreichten Ergebnisse nachhaltig zu festigen. Dieses komplettiert ganz im Sinne der Kostenträger das Angebot und sichert das Rehabilitationsergebnis. Dabei entscheiden Sie, ob Sie individuell in der medizinischen Trainingstherapie unter therapeutischer Anleitung weitertrainieren oder eines der umfangreichen Präventionsangebote als gesundheitsfördernde Maßnahme nutzen möchten.

IRENA

Für Versicherte der Deutschen Rentenversicherung Rheinland (DRV) bietet die UniReha GmbH die intensivierte Rehabilitations-Nachsorge "IRENA" an.

Was ist IRENA?

Mit der Intensiven Reha Nachsorge ermöglicht Ihnen die DRV ein Anschlussprogramm, bei dem Sie 24 Trainings-/Therapieeinheiten innerhalb von 6 Monaten nach Beendigung Ihrer Rehabilitation wahrnehmen, um Ihre Gesundheit weiter zu fördern und zu erhalten.

Neben der Medizinischen Trainingstherapie, Bewegungsbädern und krankengymnastischen Gruppen ist die Teilnahme an gesundheitsbildenden Vorträgen und Entspannungsmaßnahmen vorgesehen.

Wann finden die Termine statt?

Der Beginn sollte innerhalb von 3 Monaten nach der Reha liegen, da sich ansonsten der Trainingszeitraum entsprechend verkürzt.

Nach Teilnahme an der Infoveranstaltung erhalten Sie von uns einen Therapieplan mit allen 24 Terminen für die nächsten Monate. Für Patienten, die ihre Rehamaßnahme nicht in der UniReha gemacht haben, werden für den ersten Termin eine Eingangsuntersuchung bei einem unserer Rehaärzte sowie eine persönliche Einweisung in das Gerätetraining geplant.

Sollten Sie an einem bestimmten Termin oder über einen längeren Zeitraum (z. B. geplanter Urlaub) nicht an den Terminen teilnehmen können, muss dies frühestmöglich mitgeteilt werden, damit wir die Planung entsprechend anpassen können.

Fahrtkosten:

Jeder Teilnehmer erhält bei Beendigung der IRENA eine Aufwandsentschädigung von 5 Euro pro wahrgenommenen Termin.

Kontaktdaten:

Jeanette Thaler, Tel.: 0221 478-98554

Susanne Herzig, Tel.: 0221 478-4438