Die UniReha ist auch im Lockdown weiter gerne für Sie da!

Wichtige Patienteninformation in Zusammenhang mit dem Coronavirus (Stand: 06.04.2021)

Medizinisch notwendige Behandlungen sind auch nach den aktuell gültigen Lockdown-Regelungen und bei Inkrafttreten der Corona-Notbremse weiter möglich. Als "medizinisch notwendig" werden alle Behandlungen eingestuft, die auf Grundlage einer ärztlichen Verordnung (Heilmittelverordnung, Reha inkl. Nachsorge) durchgeführt werden. Es bedarf hierfür keiner darüber hinausgehenden ärztlichen Notwendigkeitsbescheinigung.

Wir haben in Absprache mit der Krankenhaushygiene der Uniklinik Köln alle erforderlichen Hygienemaßnahmen getroffen, um Ihnen und unseren Mitarbeitenden ein sicheres Umfeld zu bieten. Therapie ist für viele Patientinnen und Patienten elementar wichtig, daher werden wir unserem Versorgungsauftrag auch in schwierigen Zeiten selbstverständlich dauerhaft nachkommen.

Folgende Bereiche bieten ihre Leistungen weiterhin an 

  • Alle Bereiche mit ärztlich verordneten Leistungen
    Dies betrifft sowohl die Praxisbereiche (Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie) als auch die Kinderrehabilitation und die ambulante orthopädische Rehabilitation. In unseren Praxisbereichen bieten wir bei einigen Indikationen datenschutzkonforme, videogestützte Teletherapie an. Nähere Informationen dazu finden Sie unter Videogestützte Teletherapie oder wenden Sie sich direkt per Mail oder telefonisch an uns.
  • IRENA- und T-RENA-Kurse

Diese Bereiche pausieren mindestens bis einschließlich 18. April 2021

  • Trainingsbereich für unsere Mitglieder
    Alternativ können wir Ihnen Termine für Krankengymnastik am Gerät (KGG) anbieten, sofern eine Indikation vorliegt und Ihr Arzt eine entsprechende Heilmittelverordnung ausstellt.

  • Präventionskurse
    Präventionskurse/Präventionsangebot der Rentenversicherung (GuPA/RV-Fit)

Wir hoffen, ab dem 19. April 2021 wieder weitere Bereiche öffnen zu können.

Patienten mit Symptomen, die zu einer COVID-19-Infektion passen, wie Atemnot, Geruchs- und/ oder Geschmacksverlust, Fieber, Husten, Schnupfen oder Schluckbeschwerden können aktuell leider nicht in der UniReha behandelt werden. Alternativ können wir in Einzelfällen datenschutzkonforme Teletherapie anbieten. Sollten Sie einen Termin haben und unter einem der genannten Symptome leiden, bitten wir darum, den Termin nach Rücksprache mit uns in einen Teletherapietermin umzuwandeln oder diesen abzusagen und Ihren Hausarzt zu kontaktieren, der Sie über die weitere Vorgehensweise aufklären kann.

Wir sind für Sie da und wünschen Ihnen, dass Sie möglichst gut durch diese herausfordernde Zeit kommen.

Das Team der UniReha tut sein Möglichstes, um Sie dabei zu unterstützen.

Nach oben scrollen