Ambulante orthopädisch-traumatologische Rehabilitation

Die Rehabilitation orthopädisch-traumatologischer Krankheitsbilder nimmt einen großen Stellenwert in der sozialmedizinischen Versorgung der Bevölkerung ein und ist mittlerweile bei vielen Operationen am Bewegungsapparat nicht mehr aus der Nachbehandlung wegzudenken.

Als wohnortnahe Behandlung ist die ganztägige ambulante Rehabilitation eine leistungsstarke Alternative zur stationären Rehabilitation. Sie sind bei der ambulanten Rehabilitationsmaßnahme jeden Abend zu Hause und müssen somit nicht auf die vertraute Nähe zur Familie, Ihrem Freundeskreis und des heimatlichen Umfeldes verzichten. Ziel ist es, die Verbesserung gestörter Funktionen des Bewegungs- und Stützapparates und eine Schmerzlinderung zu erreichen. Dadurch soll die Selbständigkeit im Alltag erhalten, die Lebensqualität gesteigert sowie im Erwerbsalter die berufliche Wiedereingliederung erreicht werden.

Behandelt werden Sie von einem hoch qualifizierten interdisziplinären Team aus Fachärzten, Sportwissenschaftlern, Physiotherapeuten, Masseuren, Ergotherapeuten, Psychologen, Sozialarbeitern und Ernährungsberatern nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Das umfassende und ganzheitliches Behandlungskonzept, das unser interdisziplinäres Therapeutenteam individuell für jeden unserer Patienten mit orthopädischen und/oder traumatologischen Krankheitsbildern entwickelt, erzielt eine größtmögliche Wiedereingliederung in den Alltag und Beruf.

Anerkennung als Weiterbildungsstätte

Die ambulante orthopädisch-traumatologische Rehabilitation wurde von der Ärztekammer Nordrhein als Weiterbildungsstätte für Sozialmedizin anerkannt.

Informationsflyer

Ambulante orthopädisch-traumatologische Rehabilitation
Nach oben scrollen